Unternehmen, die in Asien tätig bzw. ansässig sind, sehen sich mit unterschiedlichen Gesetzen, Regularien und Rechtssystemen konfrontiert.  Auslandsgeschäfte bringen aufgrund der unterschiedlichen lokalen Geschäftspraktiken eine enorme Komplexität mit sich. Dies erfordert einen hohen Grad an Aufmerksamkeit seitens des Mutterunternehmens, da dieses für die Einhaltung der Compliance-Regeln vor Ort verantwortlich ist.  Fehlverhalten in den Bereichen der Importkontrolle, Kartellrecht, Datenschutz bis hin zur Korruption bringen nicht nur Sanktionen mit sich, sondern können im schlimmsten Fall auch als Straftat geahndet werden.

Mit unserer Dienstleistung wollen wir v.a. mittelständischen Unternehmen eine Hilfestellung geben und beraten u.a. hinsichtlich folgender Compliance-Themen:

  • Compliance-Anforderungen im Handelsgeschäft mit China
  • Schutz des geistigen Eigentums: Know-how-Verlust und Wirtschaftsspionage vermeiden
  • Risikofeld Korruption: So beugen Sie Korruptionsrisiken in China vor
  • Managerhaftung: Gesellschaftsrechtliche Anforderungen und Haftungsrisiken in China
  • Steuerrechtliche Anforderungen in Deutschland und in China
  • Chinesisches Wettbewerbsrecht: So stellen Sie ein wettbewerbsgerechtes Verhalten sicher
  • Compliance-Fragen beim Unternehmenskauf
  • Erstellen eines Code of Conduct